Diözesanverband Aachen e.V. im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften
Diözesanverband Aachen e.V. im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften

Für Glaube, Sitte und Heimat

Der Diözesanverband Aachen im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften ist Dachverband von 32 Bezirksverbänden mit ca. 450 Schützenbruderschaften und etwa 55.000 Mitgliedern.

 

Der Verband engagiert sich auf der Grundlage des Leitspruchs „Für Glaube, Sitte und Heimat“, mit der Förderung und Festigung des Glaubens im Schwerpunkt, als Bindeglied zwischen Kirche und Gesellschaft.

 

NEU!

Seminare für Vorstandsvorsitzende und Vorstände –

 

2 Tage – am Sa. 12.11.22 und am Sa. 26.11.22 von 9.00 - 16.30 Uhr

 

Bitte beachten! Die beiden Termine gehören zusammen und sollen

zusammen besucht werden.

 

Maximale Anzahl Teilnehmer 25, das Seminar ist für die Teilnehmenden kostenfrei.

 

Anmeldeschluss: 30.10.22

 

Zielgruppe: Vorsitzende von Bruderschaften, deren Vertreter,

Vorstandsmitglieder und Nachwuchskräfte

 

Ort: Villa Lynen,

       Rathausstraße 44

       52222 Stolberg

       (Eingang auf der Rückseite der Villa, Parkplätze sind auf dem Innenhof)  

 

Programm am Sa.12.11.22 von 9.30 – ca.16.30 Uhr

 

9.00 Uhr            Begrüßung – Diözesanbundesmeister Kurt Bongard

9.15 Uhr            BHDS, Bund/Diözesanverband - Diözesanbundesmeister Kurt Bongard

10.15 Uhr          Präventionskurse – Präventionsbeauftragter Carsten Peters BdSJ

10.45 Uhr          Pause

11.00 Uhr          Der Vorsitzende als Allrounder – stellv. DBM Hans-Willi Pergens

12.00 Uhr          Vereinsrecht, Vereinssatzung und Geschäftsordnung Grundlagen - Rechtsanwalt Torsten Peters

13.00 Uhr          Mittagspause

14.00 Uhr          Finanzen, Steuern, Schwerpunkte – Diözesanschatzmeister Christoph Kammers und (unter Vorbehalt) Josef Cremer

16.15 Uhr          Schlussrunde

 

Programm am Sa. 26.11.22 von 9.00 – ca.16.30Uhr

 

9.00 Uhr            Begrüßung – Diözesanbundesmeister Kurt Bongard

9.15 Uhr            Der Glaube im BHDS Leitsatz –Diözesanpräses Monsignore Glasmacher

10.00 Uhr          Pause

10.15 Uhr          eVewa – Bundesgeschäftsführer Ralf Heinrichs

13.00 Uhr          Mittagspause

13.45 Uhr          Schießsport – Diözesanschießmeister Günther Hieke

14.45 Uhr          Pause

15.00 Uhr          Seminare, Weiterbildung – Bildungsreferentin Diözesanstelle Angelika Kopp

15.30 Uhr          BdSJ – Diözesanjungschützenmeister Bernd Servos

16.15 Uhr          Schlussrunde

 

Sept. 22

 

Christian Helpenstein - Foto: Christian Mertens

Aachen hat einen neuen Diözesankönig Sept. 2022

 

Herzlichen Glückwunsch in den Bezirksverband Erkelenz.
Christian Helpenstein der Schützenbruderschaft Unserer lieben Frau Erkelenz e.V. ist mit 27 Ringen neuer Diözesankönig des Diözesanverband Aachen!

 

Herzlichen Glückwunsch...

 

Sept. 22

 

 

 

Diözesanverband Aachen - 4.  Sept 2022
Königsvogelschuss der St. Kreuz Schützen Hürtgen
 
Beim  Königsvogelschuss  der St. Kreuz Schützen Hürtgen, wurde unser Diözesanschießmeister Günter Hieke neuer König seiner Bruderschaft.
 
Aber er ist nicht nur König, sondern gleichzeitig der neue Kaiser!
 
Neben dem neuen Kaiser Günter Hieke, wurden Prinzen und Bambiniprinz Felix Steinbrecher und Tim Schnettler.
 

Wir gratulieren allen Majestäten ganz herzlich und wünschen eine unvergessliche Regentschaft!...

 

Sept. 22

 

Neue Diözesanjugendmajestäten

Diözesanjungschützentage vom 13/14. Aug. 22 in Merzenich-Golzheim

 

Auf den Diözesanjungschützentagen in Golzheim wurden am vergangenen Wochenende unsere neuen Diözesanjugendmajestäten ermittelt.

 

Neue Diözesanbambiniprinzessin wurde Ioanna Karasimou (2. v. l.) beim simulierten Vogelschuss mit dem Lasergewehr (85. Schuss).
(St. Sebastianus Langerwehe/Bezirksverband Düren-West)

 

Neuer Diözesanschülerprinz wurde Tobias Jansen (3. v. l.). Er holte den Holzvogel mit dem 38. Schuss von der Stange.
(St. Lambertus Brüggelchen/Bezirksverband Heinsberg)

 

Anja London (4. v. l.) wurde mit dem 220 Schuss auf den Holzvogel neue Diözesanjungschützenprinzessin.
(St. Christopherus Gerderath/Bezirksverband Erkelenz)

 

Sie repräsentieren kommenden Jahr den BdSJ-Diözesanverband Aachen als höchste Würdenträger. Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen Ihnen viele tolle Erlebnisse in Ihrer Amtszeit.

 

Aug. 22

 

Europa Schützenfest in Deinze

 

Anlässlich des Europa Schützenfest im belgischen Deinze, treffen sich an diesem Wochenende Schützenschwestern und Schützenbrüder aus ganz Europa.

 

Aus dem Diözesanverband Aachen wurden der Stellv. Diözesanbundesmeister Bereich Aachen-West Stefan Doncks, der Geschäftsführer des Diözesanverband Aachen Karsten Engelmann, sowie die Schützenbrüder Eberhard Boekers und Marcel Sturm aus dem Bruderrat des Bezirksverbandes Mönchengladbach-Rheydt-Korschenbroich, vom Ritterrat der RITTERSCHAFT VOM HEILIGEN SEBASTIANUS IN EUROPA für die Aufnahme in die Ritterschaft eingeladen.


Heute fand in der Deinzer Liebfrauenkirche ihre Investitur während eines feierlichen Gottesdienstes statt.

Durch den Erzherzog von Österreich Karl von Habsburg-Lothringen, erhielten die insgesamt 11 Investitur Kandidaten ihren Ritterschlag und wurden im Anschluss mit den Insignien dekoriert.

 

Dies ist keine Auszeichnung, sondern eine Aufgabe. Ritter haben die Pflicht, sich für die Verwirklichung der geistigen Einheit Europas als christliches Vaterland aller europäischen Völker im privaten, beruflichen und gesellschaftlichen Leben tatkräftig einzusetzen.

 

PRO DEO - PRO EUROPAE CHRISTIANAE UNITATE - PRO VITA

FÜR GOTT - FÜR EIN VEREINTES, CHRISTLICHES EUROPA - FÜR DAS LEBEN

 

Um die geistigen und geistlichen Werte des christlichen Abendlandes in einem einigen Europa zu verwirklichen und diese Werte zu verteidigen, setzt sich die RITTERSCHAFT VOM HEILIGEN SEBASTIANUS IN EUROPA als christliche Verbindung in der EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFT HISTORISCHER SCHÜTZEN ( EGS ) ein, um in einem vereinten, christlichen Europa das brüderliche Miteinander zu fördern um so zu einer dauernden, Völker verbindenden Freundschaft in Europa beizutragen.

 

Im Namen des Diözesanvorstand gratulieren wir den neuen Rittern ganz herzlich und wünschen viel Glück, Gesundheit und Gottes reichen Segen bei ihren vorliegenden Aufgaben!

 

Aug. 22

 

Diözesanverband Aachen gratuliert den Kölner Nachbarn zum 75. Geburtstag

 

Der Diözesanverband Köln blickt in diesem Jahr auf seine Gründung vor 75 Jahren zurück und lud aus diesem Anlass am vergangenen Samstag zu einem Pontifikalamt und einem Festakt ein.
Zahlreiche Honoratioren aus der gesamten Schützenfamilie des Bundes fanden den Weg nach Köln, darunter auch eine stattliche Abordnung des Diözesanverbandes Aachen. So waren unter anderem Diözesankönig Jan Croonenberg aus Schwalmtal, Diözesanprinzessin Nadja Heck aus Monschau, Diözesanschülerprinz, Florian Peters aus Geilenkirchen, Bambiniprinz Jan-Niclas Kreutz aus Stolberg sowie der aus Brüggen stammende Bundesbambiniprinz Leon Hillesheim ebenso gekommen wie Diözesanbundesmeister Kurt Bongard und die Aachener Präsidiumsmitglieder Hermann-Josef Kremer sowie Hans-Willi Pergens.


Dem Festgottesdienst im vollbesetzten Dom stand Berlins Erzbischof Dr. Heiner Koch vor, Ehrenpräses des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften. Er blickte auf die bewegte Geschichte der Kölner Schützen zurück und wies darauf hin, dass das Leitwort der Schützen „Für Glaube, Sitte und Heimat“ aktueller denn je sei. Sitte bedeute: Suche und tue das Richtige, Heimat sei vor allem das Miteinander und das gegenseitige Aushalten und Verstehen auch unterschiedlicher Positionen und schließlich sei der Glaube die Hoffnung und das Vertrauen auf Gott, der niemanden alleine lasse.


Musikalisch begleitet wurde das Pontifikalamt vom Blasorchester „German Winds“, das den in bunten Farben lichtdurchfluteten Dom nicht nur mit grandiosen Klängen erfüllte, sondern mit wundervollem Dudelsackspiel für Gänsehautmomente sorgte.


Nach dem Gottesdienst luden Diözesanbundesmeister Robert Hoppe und seine Vorstandskollegen zum Festakt ins naheliegende Maternushaus. Mit viel Liebe auch fürs Detail hatten sich die Nachbarn aus Köln auf den 75-jährigen Geburtstag ihres Verbandes vorbereitet, streiften Geschichte und erinnerten an Persönlichkeiten, die dem Verband ein Gesicht gaben sowie ihn prägten. Dass es in Köln ein gutes Miteinander von Jung und Alt gibt, war an diesem Tag ebenso zu spüren. Diözesanjungschützenmeister Simon Magnin und sein BdSJ-Vorstand waren über den gesamten Programmablauf immer wieder präsent und Teil des großen Orgateams.


Auf Geburtstagsgeschenke hatten die Kölner Jubilare verzichtet. Stattdessen wurde für karitative Zwecke und für die Ukraine-Hilfe gesammelt. Darüber hinaus überreichte Diözesankönig Jan Croonenberg Erzbischof Dr. Heiner Koch eine von Hermann-Josef Kremer handgefertigte Uhr aus Holz - versehen mit dem Kreuz/Pfeil-Symbol, dass im rheinischen Außenposten von Berlin sicherlich einen würdigen Platz finden wird.


Der Diözesanverband Aachen sagt Danke für einen gelungenen Verbandsgeburtstag und wünscht der Kölner Schützenfamilie für die kommenden Jahrzehnte alles Gute und weiterhin viel Erfolg.

 

Juni 22

 

NEU!

Ausbildung

Übungsleiter Schießsport

Weitere Informationen finden Sie unter:

Schießsport

Übungsleiter Schießsport

 

Corona-Sonderprogramm des BHDS Aachen auch in 2022

 

Nach Ausbruch der Corona-Pandemie in 2020 hatte der BHDS Aachen ein Corona-Sonderprogramm aufgelegt, mit dem die Bruderschaften im Diözesanverband Aachen zur Finanzierung von Projekten oder Aktionen in einem einfachen Antragsverfahren jeweils 250 Euro Förderung erhalten konnten. Zahlreiche Mitgliedsvereine und ebenso Bezirksverbände machten von der Mittelbereitstellung dankbar Gebrauch – ob für kleinere Veranstaltungen, Laune-Macher für die Mitgliederschaft oder karitatives Engagement.

 

Da die Corona Pandemie andauert, hat der Vorstand des BHDS beschlossen, auch im laufenden Jahr 2022 Mittel für die Neuauflage des Sonderprogramms bereit zu stellen. Ab sofort, können Bruderschaften und Bezirksverbände wieder neue Anträge für eine Corona-Förderung stellen. Dies ist auch den Vereinen und Verbänden möglich, die im Rahmen der Erstauflage bereits eine Förderung erhalten hatten.

 

„Wir speisen das Budget für das Corona Programm mit Fördermitteln, die bislang nicht für andere Veranstaltungen in Anspruch genommen werden konnten. Der für das Sonderprogramm zur Verfügung stehende Finanzrahmen ist zwar begrenzt, wir hoffen dennoch zahlreiche Anträge in der Reihenfolge des Eingangs in unserer Diözesanstelle berücksichtigen zu können“, teilt Diözesanschatzmeister Christoph Kammers mit.

 

Der Aktionszeitraum ist bis zum 31.12.2022 befristet. Die Bedingungen der Förderungsmaßnahme bleiben die gleichen wie im ersten Förderlauf der. Es handelt sich wieder um eine Pauschalförderung in Höhe von 250 Euro. Jede Bruderschaft oder jeder Bezirksverband im Bistum Aachen ist je einmal antragsberechtigt. Kriterien für eine Bewilligung sind die Förderung des christlichen Glaubens und/oder die Stärkung identitätsstiftender Merkmale zur Erhaltung des Vereinsgedankens.

 

„Mittlerweile gibt es viele tolle Beispiele, wie die Mittel verwendet werden können, ob eine Wanderung in der heimatlichen Umgebung, eine Dorfrallye, Aktionen rund um Ostern oder digitale Projekte. Gerne unterstützen wir auch bei der Ideenfindung,“ ergänzt stellv. Diözesanbundesmeister Hans-Willi Pergens, einer der Impulsgeber des Sonderprogramms. „Wir wollen unsere Vereine und Verbände anspornen, sich nicht unterkriegen zu lassen von den Folgen der Pandemie. Entsprechend einfach gehalten ist auch die  Antragstellung – Hauptsache wir unterstützen die Macher vor Ort, auch in diesem Jahr sympathische und Mut machende Botschafter unsers Schützenwesens zu sein.“

 

Nähere Informationen zur Vorgehensweise und Abwicklung können dem hier als PDF und Word bereitgestellten Antrag entnommen werden.

 

Jan. 2022

 

CoronaProgramm, Antrag 11.01.2022.doc
Microsoft Word-Dokument [39.0 KB]
Druckversion | Sitemap
© Diözesanverband Aachen e.V. im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften