Diözesanverband Aachen e.V. im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften
Diözesanverband Aachen e.V. im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften

Für Glaube, Sitte und Heimat

Der Diözesanverband Aachen im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften ist Dachverband von 32 Bezirksverbänden mit ca. 450 Schützenbruderschaften und etwa 55.000 Mitgliedern.

 

Der Verband engagiert sich auf der Grundlage des Leitspruchs „Für Glaube, Sitte und Heimat“, mit der Förderung und Festigung des Glaubens im Schwerpunkt, als Bindeglied zwischen Kirche und Gesellschaft.

 

Der Ehrenpräses unseres Diözesanverbands Hans Schmitz ist verstorben

Liebe Schützen,

 

am 16.10.2021 ist unser Ehrenpräses Hans Schmitz verstorben.

 

 

Wir wissen: Wenn unser irdisches Zelt abgebrochen wird, dann haben wir eine Wohnung von Gott, ein nicht von Menschenhand errichtetes ewiges Haus im Himmel - als Glaubende gehen wir unseren Weg.

 

2. Korinther 5, 1.7

 

In stillem Gedenken, die Schützen des Diözesanverbandes Aachen

 

 

 

Okt. 21

 

 

Fluthilfe aus den Bezirksverbänden Schleiden und Stolberg

 

Auf Initiative des DV Aachen haben wir vor einigen Wochen Fragebögen verteilt, um Rückmeldungen zu erhalten, welche unserer Mitglieder außerhalb der am heftigsten betroffenen Bezirksverbände Schleiden und Stolberg ebenfalls von der schrecklichen Flut am 14./15.07. betroffen waren und in welchem Ausmaß.

 

Wir haben insgesamt 10 Fragebögen von Schützen zurückerhalten aus den Bezirksverbänden Düren-West, Jülich , Eschweiler und Aachen-Land-Süd.

Stefan Doncks und Christoph Kammers als Bezirksbundesmeister von Stolberg und Schleiden haben gemeinsam mit Diözesanbundesmeister Kurt Bongard die Anträge gesichtet und beschlossen, diesen 10 betroffenen Schützen ebenfalls eine finanzielle Unterstützung zukommen zu lassen.

 

So wurden in der letzten Woche die Beträge vom BV Schleiden bzw. BV Stolberg an die Betroffenen überwiesen.


Diese Gelder stammen aus den überaus großzügigen Spendengeldern, die die beiden Bezirksverbände aus dem Diözesanverband Paderborn erhalten haben.

Wir hoffen, mit diesem Zeichen der Solidarität ein wenig helfen zu können.

 

Okt. 21

Präventions Seminare 2021

 

NEU!

Auffrischungskurs Prävention - Prävention von sexualisierter Gewalt an Kindern und Jugendlichen

 

Prävention von sexualisierter Gewalt an Kindern und Jugendlichen

Auffrischung Prävention

Dozent Arno Breuer

Mittwoch 17 November 2021, 19.00 - 22.00 Uhr

Ort: Bürgerhaus Brandenberg

Brandenberger Strasse 66

52393 Hürtgenwald

 

Bitte melden Sie sich bis zum 10.11.2021 in der Diözesanstelle an!

 

Prävention von sexualisierter Gewalt an Kindern und Jugendlichen Basiskurs

 

Basis+-Schulung Prävention AUSGEBUCHT!

Dozent Arno Breuer

Mittwoch 10 November 2021, 18.00 - 22.30 Uhr

Ort: Schützenheim der St. Jakobus SBS Jakobwüllesheim e.V.

Jakobusstraße 18

52391 Vettweiß

 

Bitte melden Sie sich bis zum 1.11.2021 in der Diözesanstelle an!

 

 

Hochwasserhilfe!                             Der Diözesanverband Aachen bittet um Spenden

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

 

das Wasser ist zum Teil wieder abgelaufen, aber die Bilder von vielen Orten in NRW und Rheinland-Pfalz stehen uns deutlich vor Augen.

Überschwemmungen, eingestürzte und unbewohnbare Häuser, Vermisste und Tote. Im Westen Deutschlands haben Unwetter eine Scheise der Zerstörung hinterlassen.

 

Viele unserer Bruderschaften und Schützenfamilien sind von der Katastrophe hart getroffen und haben teilweise ihre Existenzgrundlage verloren.

 

Der Diözesanverband Aachen möchte helfen und bittet daher um Spenden für die Betroffenen.

 

Bankverbindung:

Diözesanverband Aachen im BHDS

Sparkasse Düren

IBAN DE24 3955 0110 0050 4185 32

BIC SDUEDE33XXX

Stichwort: Hochwasserhilfe DV Aachen

 

Die Spenden können steuerlich geltend gemacht werden. Bis 200,00€ reicht dem Finanzamt der Überweisungsnachweis als Beleg für die Spende.

Darüber hinaus werden wenn gewünscht Spendenbescheinigungen ausgestellt. Hierfür ist es Notwendig auch eine Adresse anzugeben.

 

Wir danken für eure Hilfe!

 

Kurt Bongard

Diözesanbundesmeister

 

Juli 21

Diözesanverband Aachen - Romwallfahrt vom 2. bis 7.April 2022

24.06.2021
Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,
 

der DV Aachen plant in Zusammenarbeit mit Ralf Heinrichs vom 02.-07. April 2022 eine Romwallfahrt.

Die Plätze sind auf maximal 40 - 50 Teilnehmer begrenzt. Solltet ihr, gerne alleine oder mit eurem Partner, an der Romwallfahrt teilnehmen wollen,

meldet euch bitte ausschließlich bei mir  an. 

Wichtig ist, dass ich alle Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtige.

Daher ist es begrüßenswert, wenn ich vorab eine Mail erhalte und euch auf die Teilnehmer Liste setzen kann. Es reicht, wenn die richtige Anmeldung dann per Post nachgereicht wird.

 

Unsere Postadresse ist:

Diözesanverband Aachen e.V. im BHDS e.V.

Diözesanstelle

Tempelhofer Str. 21

52068 Aachen

bhds-aachen@t-online.de

 

Zögert nicht zu Lange mit der Anmeldung falls ihr Interesse habt, die Plätze sind leider begrenzt und werden nach dem Anmeldetermin vergeben.

Ich sammle die Anmeldungen und wir organisieren alles Weitere.

 

Weitere Informationen findet ihr in dem unten stehenden Anmeldeformular.

 

Herzliche Grüße

Angelika Kopp

Diözesanstelle

 

Juni 21

2022 Romwallfahrt Programm.pdf
PDF-Dokument [119.4 KB]

Prävention -                          Institutionelles Schutzkonzept

Neu eingefügt, findet Ihr auf der linken Seite den Punkt.

Prävention - Institutionelles Schutzkonzept.

Dort findet ihr alle Unterlagen zu diesem Thema, sowie eine ständig erweiterte Rubrik mir dem Titel "Fragen und Antworten".

 

April 21

Auszeichnung karitatives Engagement durch den DV Aachen

 

Aachen, den 19.05.2021

Liebe Bezirksbundesmeisterinnen und Meister,

Liebe Brudermeisterinnen und Brudermeister,

 

jedes Jahr bittet der „Caritative Ausschuss“ unseres Bundes darum, dass alle Bezirke und Bruderschaften ihren karitativen Einsatz melden. Das finden wir auch gut so.

 

Unter den ganzen Einsendungen werden vom Bund aber immer nur 4 Meldungen ausgesucht, die dann mit der Hochmeisterplakette ausgezeichnet werden.

 

Wir als Diözesanverband Aachen möchten euer karitatives Engagement ebenfalls fördern und auch zusätzlich belohnen.

Wir möchten in jedem Bereich (Mitte, Nord, Süd und West), besonders  gelungene karitative Einsätze auswählen und diese mit einer Prämie anerkennen. Die Prämie erhält der jeweilige Bezirksverband oder die jeweilige Bruderschaft.

 

Wir senden euch im Anhang einen Fragebogen zu, mit der Bitte an alle Bezirke und Bruderschaften in diesen ihre karitativen Projekte von 2016 – 2020 einzutragen.

Spätestens am 30.09.2021 benötigen wir den ausgefüllten Fragebogen von den Bezirken/Bruderschaften um den jeweiligen Sieger-Bezirk oder die -Bruderschaft auszuwählen.

Die Preisverleihung wird Ende 2021 sein, genauere Informationen folgen.

Die Unterlagen sendet Ihr bitte an die Diözesanstelle, bevorzugt als Mail unter:

bhds-aachen@t-online.de

Wir freuen uns auf eure Rückmeldungen.

 

Mit herzlichem Dank für eure Unterstützung

 

Kurt Bongard

Diözesanbundesmeister

Spenden im DV Aachen neu.docx
Microsoft Word-Dokument [14.9 KB]

Schießsport - ACHTUNG ERSATZTERMIN!

Waffensachkunde- und Schießleiterlehrgänge 2021

 

 

Liebe Schützenschwestern, liebe Schützenbrüder,

 

nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt und Ordnungsamt bekommen wir trotz sinkender Inzidenz-Zahlen keine Genehmigung, den für den Monat Juni 2021 geplanten Waffensachkunde- und Schießleiterlehrgang durchzuführen und müssen ihn leider absagen.

 

Um den bestehenden Anmeldungen, auch aus 2020, gerecht zu werden, wollen wir, je nach Stand der Anmeldezahlen, den geplanten Lehrgang am 31.07./01.08. und 07./08.08.2021 als Doppellehrgang, also gleichzeitig an den Standorten Rott und Merken anbieten.

 

Wir bitten, dass sich alle Schützinnen und Schützen, die an diesem Termin den Lehrgang besuchen wollen, bis zum 30.06.2021 bei HD Coppeneur, eMail: info@hans-dirk-coppeneur.de anmelden.

 

Bestehende Anmeldungen für den Juni-Lehrgang 2021 und für die abgesagten Lehrgängen 2020, werden von uns erneut eingeladen.

 

  1. Lehrgang in Merken ABGESAGT!!

05.06. U. 06.06.2021 Waffensachkundelehrgang sowie

12.06. u.  13.06. 2021 mündl/praktische Prüfung und Schießleiterlehrgang

 

ERSATZTERMIN!

Lehrgang in Merken   

          31.07. u. 01.08.2021 Waffensachkundelehrgang sowie

          07.08. u. 08.08.2021 mündl/praktische Prüfung und Schießleiterlehrgang

 

Anmeldung bis zum 30.06.2021 bei HD Coppeneur,

eMail: info@hans-dirk-coppeneur.de

 

Ort der Veranstaltung ist der Schießstand

St. Quirinus Merken

 

Anfahrtsbeschreibung zum Schießstand

St. Quirinus Merken

Sebastianus Str.9a

52353 Düren-Merken

 

Von der A 4 aus Richtung Köln kommend Abfahrt Langerwehe, Kreisverkehr 1. Ausfahrt Richtung Merken.

Von der A 4 aus Richtung Aachen kommend Abfahrt Langerwehe, Kreisverkehr 1. Ausfahrt, über die Autobahn, Kreisverkehr 1. Ausfahrt Richtung Merken, bis Kreisverkehr, 3. Ausfahrt Merken, Kreisverkehr 1. Ausfahrt, Gertrudisstraße bis Kreuzung, geradeaus Peterstraße bis Kreuzung, recht Paulstraße, erste Straße links Sebastianus Straße.

 

 

  1.  Lehrgang in Rott

31.07. u. 01.08.2021 Waffensachkundelehrgang sowie

   07.08. u. 08.08.2021 mündl/praktische Prüfung und Schießleiterlehrgang

                  

Ort der Veranstaltung ist  der Schießstand

St. Hubertus Schützenbruderschaft Rott

Tiergarten 10,   Sportplatzgelände.

52159 Roetgen-Rott

 

Auf A 44 Richtung Belgische Grenze. Abfahrt Lichtenbusch Nr. 2 abfahren (Achtung: Letzte Abfahrt vor der Grenze) auf die Monschauerstraße Richtung Monschau. Am Ende der Straße auf die B258 rechts abbiegen – Richtung Roetgen und Monschau. Nach ca. 200 m nach links abbiegen in den Ort Rott. Hier trifft man auf eine abknickende Vorfahrtstraße. Dort links abbiegen bis vor Kirche. Hier rechts abbiegen in die Lammersdorfer Straße und gleich wieder rechts – 1. Ausfahrt im Kreisverkehr- in den Tiergarten Richtung Sportplatz.

 

  1.  Lehrgang in Inden-Altdorf

06.11. u.  07.11. 2021 Waffensachkunde sowie

13.11. u.  14.11. 2021 mündl/praktische Prüfung und Schießleiterlehrgang

                    

Ort der Veranstaltung ist der Schießstand

PSS Inden-Altdorf

 

Anfahrtsbeschreibung zum Schießstand PSS Inden-Altdorf

PSS Inden-Altdorf

Merödgener Str.37

52459 Inden

 

Von der A 4 aus Richtung Köln kommend Abfahrt Langerwehe, Kreisverkehr 1. Ausfahrt.

Von der A 4 aus Richtung Aachen kommend Abfahrt Langerwehe, Kreisverkehr 1. Ausfahrt, über die Autobahn, Kreisverkehr 2. Ausfahrt, Kreisverkehr 1. Ausfahrt Richtung Luchem, nach 1,9 km Kreisverkehr 1. Ausfahrt Merödgener Straße, am Ortsende Schilder nach rechts PSS Inden-Altdorf.

 

 

Bereich Aachen-West

Bezirksverband Würselen

 

Am heutigen Pfingstsonntag war unser Diözesanbundesmeister Kurt Bongard und sein Stellvertreter für den Bereich Aachen - West Stefan Doncks, zu Gast im Bezirksverband Würselen.

Die St. Sebastianus Schützen Gesellschaft Würselen und die St. Hubertus Schützenbruderschaft Würselen - Scherberg hatten am Pfingstsonntag zum feierlichen Hochamt in den Würselener Dom der Pfarrkirche St. Sebastian geladen.

Alle waren sehr erfreut, das wieder einige Schützen zusammenkommen konnten. Es war eine Freude, so viel grüne Uniformen, nach langer Zeit zu sehen.
Gemeinsam wurde ein herrliches und festliches Hochamt mit Weihrauch und Chorgesang gefeiert.

Zum Abschluss lauschten alle den tollen Ansprachen von Herrn Holger Deussen, Vizepräsident der St. Sebastianus Schützen Gesellschaft Würselen 1624 e.V. und dem Brudermeister Herrn Karl-Jürgen Schmitz der St. Hubertus Schützenbruderschaft Würselen- Scherberg.

Eine besondere Überraschung hatte die St. Hubertus Schützenbruderschaft Würselen - Scherberg gemeinsam mit dem Präsidium des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften vorbereitet:

Für seine Verdienste als Präses und sein stets großes Engagement für die Schützenbruderschaften im Bezirksverband Würselen, erhielt der Diakon Herr Michael Lang  aus den Händen des Diözesanbundesmeisters des BHDS Aachen Kurt Bongard, das St. Sebastianus Ehrenschild.

Sichtlich gerührt nahm Lang diese Auszeichnung, die als eine der höchsten im historischen Schützenwesen gilt, entgegen.

 

Mai 21

24 Std. Wallfahrt

Domtour von Köln nach Aachen

 

Vom 16. bis 17. Juli 2021 gehen wir auf Initiative und Organisation des 1. Brudermeisters Michael Müller, St. Blasius SB Kinzweiler, auf eine 24-stündige Wallfahrt vom Kölner Dom bis zum Aachener Dom.

Aber wir werden nicht nur pilgern, sondern diese Wallfahrt steht unter einem Benefizgedanken. Es sollen im Vorfeld, während der Wallfahrt oder jede:r Pilger:in durch „Sponsor:innen“ Geld gesammelt werden, welches dem AK „Einfach mal helfen“ des BdSJ Diözesanverbandes zugutekommt und die wertvolle Arbeit des Kinderhospizvereins in der Region Aachen unterstützen soll.

Auf Grund der Corona Beschränkungen ist die Zahl der Pilger:innen für die gesamte 80 Kilometer lange Strecke auf 25 begrenzt.

Die Strecke wird an einem Stück gelaufen und es gibt zwischendurch Pausen bei am Weg gelegenen Bruderschaften, welche ihre Bereitschaft erklärt haben.

Also kein Sonntagsspaziergang aber sicherlich eine spannende Herausforderung.

Bei Interesse melden Sie sich gerne per E-Mail bei:

Michael Müller 1. Brudermeister

St. Blasius Schützenbruderschaft Kinzweiler 1718 e.V., ( 1bm@stblasius-kinzweiler.de )

Markus Schnorrenberg (schnorrenberg.markus@googlemail.com )

Stefan Doncks Stellv. DBM Aachen-West (stefandoncks@online.de)

 

Mai 20

 

Förderprogramm der Jungschützen aus dem Fördertopf „Förderung der Kinder- und Jugendarbeit"

 

Ab dem 01.05.2021 können Bruderschaften und Bezirksverbände des Diözesanverbandes Aachen bis 31.07.2021 einen Antrag auf Gewährung eines Zuschusses aus dem BdSJ Fördertopf „Förderung der Kinder- und Jugendarbeit" stellen.

 

Die Förderungen werden nach Prüfung und Datum des Eingangs des Förderantrages berücksichtigt und bearbeitet.  

Sollte der Fördertopf nach dem 31.07.2021 noch nicht erschöpft sein kann eine Zweitförderung für den noch nicht geförderten Bereich beantragt werden. 

Der Fördertopf ist auf 10.000 € begrenzt.

Der Förderantrag darf auch für Anschaffungen gestellt werden, die seit dem 1. Januar 2021 getätigt wurden.  

 

1. Technische/Mediale Geräte zur Ausführung der digitalen Arbeit fördern wir mit 30 Prozent, höchstens jedoch 300 €. – Hierbei wird jedoch nur die beantrage Höhe berücksichtigt, nicht die tatsächlich gezahlte Rechnungssumme.  

 

Die Fördergelder sind zweckgebunden. Die Zweckbindung für technische/mediale Geräte beträgt 6 Jahre. Innerhalb dieser Frist ist eine erneute Förderung der gleichen Position nicht gestattet.  

 

2. Ausrüstung und pädagogisches Material fördern wir mit 50 Prozent, höchstens jedoch 300 €. – Hierbei wird jedoch nur die beantrage Höhe berücksichtigt, nicht die tatsächlich gezahlte Rechnungssumme.  

 

Nähere Informationen findet Ihr im beigefügten PDF-Formular. - Bei Rückfragen steht der BdSJ gerne zur Verfügung.

 

April 21

Antrag_Foerdertopf.pdf
PDF-Dokument [170.8 KB]

 

Bundesfest 2021 ist abgesagt

 

Wegen anhaltender Pandemie kann die Großveranstaltung mit 25.000 Schützen in Mönchengladbach nicht stattfinden

 

Das für September in Mönchengladbach geplante Bundesfest mit 25.000 Schützen ist abgesagt. „Wegen der Unwägbarkeiten der anhaltenden Pandemie hat das Präsidium des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften am 10. April in einer Videokonferenz die Absage beschlossen“, teilte Bezirksbundesmeister Horst Thoren mit. Eine Großveranstaltung dieser Ausmaße sei derzeit kaum vorstellbar, so Thoren: „Die Entscheidung schmerzt, ist aber alternativlos.“ Noch zum Jahresanfang hatte der Verband gehofft, dass sich die Pandemie schneller hätte in den Griff bekommen lassen. Unter der Schirmherrschaft von Armin Laschet wollten die Schützen aus sechs Diözesanverbänden am dritten Wochenende im September ihren neuen Bundeskönig ermitteln und am Fuß des Abteibergs groß feiern.

Statt des Bundesfestes soll es nun unter Corona-Regeln einen "Bundestag der Bruderschaften" mit einigen hundert Teilnehmern geben, der sich als Impulsveranstaltung der sozialen und gesellschaftlichen Bedeutung des Brauchtums widmen wird. Oberbürgermeister Felix Heinrichs und Borussen-Präsident Rolf Königs haben bereits ihre Unterstützung zugesagt. Der ausrichtende Bruderrat der Bruderschaften hofft, dass NRW-Ministerpräsident Armin Laschet, der seinen Besuch beim Bundesfest angekündigt hatte, jetzt auch zu diesem „Schützen-Bundestag“ kommen und dort am Samstag, 18. September, sprechen wird. Eine entsprechende Anfrage liegt in der Staatskanzlei vor.  Austragungsorte für den Bundestag könnten der Veranstaltungsbereich im Borussia-Park und die City-Kirche sein.

Das Präsidium des Bundes hat dem Bezirksverband ausdrücklich für dessen gute Planungen und Vorarbeiten zum Bundesfest 2021 gedankt und deshalb angeboten, dass Mönchengladbach 2025 Ausrichter beim nächsten noch nicht vergebenen Festtermin sein kann. Horst Thoren freut sich über die Anerkennung: „Vieles von dem, was wir vorbereitet haben, können wir als Basis nutzen.“ Thoren gibt den Dank an die vielen Unterstützer weiter, die schon seit zwei Jahren in die Vorbereitungen eingebunden sind: „Jetzt ist 2025 unser Ziel.“  

Die Absage des Bundesfestes hat keine Wirkung auf die Planungen für das deutlich kleinere Stadtschützenfest in Mönchengladbach am ersten September-Wochenende. Der Bruderrat geht derzeit davon aus, dass zumindest alternative Festformate möglich sein werden. Allerdings wird es kein Bezirkskönigsschießen geben können, da wegen der Vielzahl der bereits abgesagten Schützenfeste in Stadt und Land die Kandidaten fehlen. Damit bleiben Bezirkskönig Jens Schmidt und seine Minister Barbara Kremer und Michael Verbocket bis 2022 im Amt.

Thoren ist die Impulsveranstaltung „Bundestag der Bruderschaften“ auch für die bruderschaftliche Arbeit in der Region wichtig: „Wir sind mehr als ein Feierverein. Gerade in der Krise haben sich viele Schützen in der Nothilfe engagiert. Den Zusammenhalt zu erhalten und zu stärken ist unsere grundlegende Aufgabe“, erklärte der Schützenchef.

 

April 21

 

Das Corona Sonderprogramm des BHDS Aachen wird bis zum 31.12.2021 verlängert

 

Den Glauben (an sich) nicht verlieren

 

Der BHDS Aachen verlängert das Corona Sonderprogramm bis zum 31.12.2021. Bisher wurden durch das Programm  ca. 40 Bruderschaften bei unterschiedlichen Aktionen unterstützt.

 

Da die Corona Pandemie uns weiterhin begleitet hat der Diözesanvorstand die Verlängerung des Sonderprogramms beschlossen.

 

Bruderschaften, die bisher noch keine Förderung erhalten haben, können das Sonderprogramm beantragen um Aktionen zu fördern, die bis zum 31.12.2021  abgeschlossen sein müssen.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Bau- und Sanierungsmaßnahmen nicht unterstützt werden.

 

Die Corona-Pandemie stellt auch das Ehrenamt vor besondere Herausforderungen. Auch bei den Bruderschaften fehlt durch den Ausfall von Veranstaltungen oder die allenfalls eingeschränkte Nutzung eigener Vereinsräumlichkeiten der finanzielle Rahmen, auf den sich die Vereinsaktivitäten bislang stützen konnten. Der aber ist gerade in Zeiten wichtig, in denen Schützen nicht wie gewohnt öffentlich auftreten können und andere Wege finden müssen, um Glaube, Sitte und Heimat öffentlich „ein Gesicht“ zu geben.

 

Mit dem Corona-Sonderprogramm möchte der DV Aachen unkompliziert seine Mitgliedsbruderschaften und Bezirksverbände unterstützen, um im Rahmen der jeweils geltenden Fassung der Coronaschutzverordnung kleine Aktionen, die den satzungsgemäßen Zielen des BHDS entsprechen, durchführen zu können. „Wir reagieren auf die derzeitige Situation und ergänzen unsere Fördermöglichkeiten, weil es jetzt schwer ist, die üblichen Formate mit größerer Teilnehmerzahl wie Einkehrtage oder Wallfahrten, für der Diözesanverband Aachen ja schon Fördermittel bereitstellt, aktuell durchzuführen“, so Diözesanbundesmeister Kurt Bongard.

 

Bei dem Sonderprogramm handelt es sich um eine Pauschalförderung in Höhe von 250 Euro je Maßnahme. Kriterien für eine Bewilligung sind die Förderung des christlichen Glaubens und/oder die Stärkung identitätsstiftender Merkmale zur Erhaltung des Vereinsgedankens. „Dabei kann es sich um eine Wanderung zu Wegekreuzen, eine Dorfrallye, ein Video bzw. Fotoprojekt, eine Gruppentour vor Ort oder eine Sozialaktion handeln – Hauptsache niederschwellig, unkompliziert und schnell umsetzbar“, so stellv. Diözesanbundesmeister Hans-Willi Pergens, der sich mit der Ausarbeitung des Programms beschäftigt hat.

 

Anträge für Maßnahmen die bis zum 31.12.2021 abgeschlossen sind, können ab sofort gestellt werden. „Wir speisen das Budget für dieses Programm mit Fördermitteln, die bislang nicht für andere Veranstaltungen in Anspruch genommen werden konnten. Dennoch ist der für das Sonderprogramm zur Verfügung stehende Finanzrahmen begrenzt, so dass wir die hoffentlich zahlreichen Anträge in der Reihenfolge des Eingangs in unserer Diözesanstelle berücksichtigen werden“ ergänzt Diözesanschatzmeister Christoph Kammers. Der Aktionszeitraum sei bis zum 31.12.2021 befristet. 

 

Nähere Informationen zur Vorgehensweise und Abwicklung können dem hier als PDF bereitgestellten Antrag entnommen werden.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Christoph Kammers

Diözesanschatzmeister

 

Update März 2021

Corona Sonderprogramm DV Aachen - Antrag
CoronaProgramm, Antrag Förderung 17.03.2[...]
PDF-Dokument [68.3 KB]

Informationen des Bundes zu dem Thema Gebührenbefreiung Transparenzregister

Informationen des Bundes zu dem Thema "Gebührenbefreiung Transparenzregister"
2021 02 16 Transparenzregister.pdf
PDF-Dokument [42.2 KB]

Feb. 2021

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Diözesanverband Aachen e.V. im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften