Diözesanverband Aachen e.V. im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften
Diözesanverband Aachen e.V. im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften

Aus den Bruderschaften

Diözesanverband Aachen

Bezirksverband Düren-Nord

 

Brigitte Liebeck ist die neue Bezirkskönigin

 

Brigitte Liebeck ist die neue Bezirkskönigin des Bezirksverbands Düren-Nord. Mit 28 Ringen setzte sich die Schützin der St.-Bonifatius-Schützenbruderschaft Düren-Ost auf dem Schießstand der St.- Arnoldus-Schützenbruderschaft in Arnoldsweiler durch.

Bezirksbundesmeister Axel Blom dankte dem scheidenden Bezirkskönig Stefan Pesch für seinen vorbildlichen Einsatz im Amtsjahr und wünschte der neuen Bezirkskönigin alles Gute. Das Schießen um den Pokal der Schützenmeister entschied Gunter Fischer von den St. Nikolaus-Schützen Niederzier für sich. Den Pokal der Schießmeister errang Dieter Klefisch, St. Antonius Arnoldsweiler. Für das Kreiskönigschießen qualifizierten sich Michael Mertens, Briegitte Liebeck, Hans-Werner Gasper und Gregor Oepen, für das Kreisprinzen- schießen, Florian Pesch und Nico Wirtz, für das Kreisschülerprinzenschießen, Justin Bradt, Alexander Becker, Jaqueline Pesch und schließlich Till Dohmes. -Juli 2018-

 

Diözesanverband Aachen

Bezirksverband Mönchengladbach-Rheydt-Korschenbroich

 

Prunk- und Heimatfest der St. Rochus Bruderschaft Broich-Peel

 

Alles neu machte der Mai, so auch das diesjährige Schützenfest in Broich-Peel: Neue Seidenpapierblumen, Zeltwirt, Biergarten, Tanzband ABSTRAKT, Tanzband Teamwork unter dem König Hubert Schroyen, Minister Heiner Friedrich und Ludwig Heußen sowie dem Königsadjutanten Dieter Mühren.

Zum Schützenfest 2004, unter König Robert Geisen aus Genhodder, bildete sich aus der Honschaft ein neuer Schützenzug „Genhodder und Freunde“, dem auch das diesjährige Königsgespann angehört. 2008 war Hubert Schroyen mit Dieter Mühren bereits Minister unter König Wolfgang Schwätzler. Für Genhodder und Koch begannen die Vorbereitungen fürs Schützenfest schon im Januar: Regelmäßig trafen sich dienstags ca. 50 Dorfbewohner zum „Röschen“ machen, diesmal keine Rosen, sondern aufwändig in Falttechnik handgefertigte 9000 Nelken aus Seidenpapier. Für den neuen Maibaum aus dem Hardter Wald organisierte man eine ganze Tagestour. Auch wurde das Aufstellen des Baumes geprobt. Bis zur Festwoche nach Pfingsten hatten noch viele fleißige Hände an der Ausschmückung der „Residenz“ und des Ortsbildes gearbeitet. Der Aufmarsch des Schützenfestes erfolgte am Samstag mit Mairichten und Zapfenstreich an der prachtvoll geschmückten Residenz des Königs in Genhodder, danach spielte die Band „ABSTRAKT“ zum Eröffnungsball auf. Der Sonntag begann mit dem Festgottesdienst unter dem Thema „Wir tanken Glaubenskraft“, wieder von drei Bruderschaftlerinnen vorbereitet und gestaltet. Nur dort, wo wir uns wohl fühlen, können wir richtig Kraft tanken. Nach der Kranzniederlegung, am Ehrenmal an der Kirche, folgte im Festzelt der gemütliche Frühschoppen bei konzertanter Blasmusik. Am Nachmittag bot die große Königinnen-Parade auf dem Sportplatz vor Ehrengästen und den Gastbruderschaften aus Günhoven, Rheindahlen, Beeck, Rickelrath und Dorthausen ein prächtiges Bild. Der große Festball schloss sich an. Der Montag begann wieder mit der Hl. Messe und anschließender Klompenparade vor der Kirche, an der sich alljährlich die Frauen und Kinder als Gruppen formieren und uniformiert mitmarschieren. Im Festzelt zeigten dann die Kinder der Broicher Grundschule zur Freude aller Anwesenden ihre tänzerischen Darbietungen. Die Bruderschaft ist über die Mitwirkung der Schule immer hoch erfreut. Es folgte der Vogelschuss im Zelt und anschließend der Klompenball. Der Große Zapfenstreich am Kirmesdienstag vor der Kirche ist schon traditionell und erfreut seit Jahren immer mehr Besucher. Der Abend klang beim traditionellen Familienball mit der Siegerehrung zum Zugpokalschießen, dem Ehrentanz und vielen Dankesworten aus. Das Fest „endete“ erst mit der Beteiligung der Schützen an der Fronleichnamsprozession und dem anschließenden „Frühstück“ im Pfarrheim.

Hier die neuen Majestäten für 2019: Schülerprinz Tobias Rocholl (35. Schuss) mit den Ritter Sophie Hendelkens und Henning Stevens; Jungendprinz Christian Vieten (42. Schuss) mit den Ritter Peter und Tobias Vieten; Schützenkönig Tobias Krappen (37. Schuss) mit den Minister Edgar und Florian Krappen. -Juli 2018-

 

Diözesanverband Aachen

Bezirksverband Düren-Nord

 

Die Jugend stand im Mittelpunkt auf dem Patronatsfest

 

Am 1. Mai 2018 feierte die St. Josef Bruder- und Schützengesellschaft Huchem-Stammeln 1920 e.V., ihr Patronatsfest. Nach der hl. Messe und dem alljährlichem Ständchen bei der AWO, ging es in diesem Jahr zum 1. Mal im Bürgerhaus mit der Versammlung, Auszeichnungen und Ehrungen weiter. Der Freizeitchor bot hierzu mit seinem Programm den richtigen Rahmen.

Die neuen Vereinsmeister sind:

Jugendklasse Leon Giorgio; Schützenklasse Jürgen Müller; Senioren angestrichen Horst Bär; Senioren aufgelegt Katharina Müller; Damen I Petra Frohn; Alterklasse Hermann-Josef Schütte. Die Auszeichnungen gingen in diesem an unsere Jugendabteilung. Leon Giorgio und Jessica Harth wurden für ihren unermüdlichen Einsatz mit dem Jugendverdienstorden in Bronze ausgezeichnet.

Weiterhin wurden einige Mitglieder für ihre lange Vereinszugehörigkeit geehrt:

Franz Kaiser und Theo Granderath (65 Jahre), Willi Nohr (60 Jahre), Toni Dschumega (50 Jahre), Andrea Angioni, Georg Müller und Stefanie Wirtz-Diederich (40 Jahre), Alfons Diederich und Wilfried Pütz (25 Jahre). Wir sind stolz darauf, eine so große Anzahl an Mitglieder ehren zu dürfen. Die traditionelle Sammlung der Mitglieder erbrachte einen Betrag in Höhe von 250,00 €, der dem Förderverein der Katholischen Grundschule Huchem-Stammeln zu Gute kommt. -Juli 2018-

 

Diözesanverband Aachen

Bezirksverband Schwalmtal-Brüggen

 

Auszeichnungen beim Bezirk Schwalmtal-Brüggen

 

Das Bezirksschützenfest in Bracht nahm Bezirksbundesmeister Franz Rosenberger zum Anlass, zwei verdiente Mitglieder des Vorstandes auszuzeichnen, die davon nichts wussten und mit der Ehrung überrascht wurden. In einer Pause des Bezirksvogelschusses bat BBM Franz Rosenberger zunächst die Jungschützenmeisterin Doris Pieck nach vorne. Er bedankte sich für ihren permanenten Einsatz im Bereich der Jugendarbeit und zeichnete sie mit dem Silbernen Verdienstkreuz aus. Bezirkspräses Diakon Franz-Josef Cohnen, der zum Gratulieren zu Doris Pieck gekommen war, wurde gleich festgehalten. Er erhielt aus den Händen des Bezirksbundesmeisters den Hohen Bruderschaftsorden. -Juli 2018-

 

Diözesanverband Aachen  Bezirksverband Dülken-Boisheim

 

Erste Bezirkskaiserin im Bezirksverband Dülken-Boisheim

 

Ende April hatte der Bezirksvorstand zum Bezirkskönigsschießen bei der St. Udalricus Bruderschaft eingeladen. Zum Schießen auf den Bezirksvogel traten die Könige von der St. Cornelius Bruderschaft, Franz Peter Meerts, von der St. Donatus Bruderschaft, Frank Hahn, von der St. Georg Bruderschaft, die Kaiserin Hiltrud Tepner, von der St. Mathias Bruderschaft, Christov Wilms, von der St. Petri Bruderschaft, Wilfried Terstappen und von der St. Udalricus Bruderschaft, Edgar Ziegelbauer an. Bei schönem Wetter lockte das Schießen viele Besucher an und man erlebte einen spannenden Wettkampf um die Bezirkskönigswürde. Nach 194 Schuss kam großer Jubel auf und Hiltrud Tepner machte einen Freudensprung. Zum ersten Mal gibt es im Bezirksverband eine Bezirkskaiserin. Bezirkskönigin war sie bereits 2005 und 2013, nun 2018 Bezirkskaiserin. Beim gut besuchten Krönungsball am Abend wurde dieser Anlass gebührend von den Abordnungen der Bruderschaften und allen Anwesenden gefeiert. 

Hiltrud Tepner freut sich schon auf das Bundesschießen in Xanten und mit ihren Vorgängern Wilfried Terstappen, Heinz Peter sowie den Bezirksprinzen Dominik Drößer, Florian Leonards, Niklas Poschkamp, auf das Europaschießen in Leudal / NL. -Juli 2018-

 

Diözesanverband Aachen  Bezirksverband Heinsberg

Beim Patronatstag Engagement mit hohen Auszeichnungen gewürdigt

Dieser Patronatstag stand ganz im Zeichen des durch die Vereinigten Schützenbruderschaften Heinsberg erfolgreich durchgeführten Bundesfestes 2017. Nach dem Besuch der heiligen Messe fanden sich die Schützen im Vereinslokal ein. Präsident Siegfried Jansen begrüßte den Bezirksbundesmeister Hans-Peter Görtz, den stellv. Bezirksbundesmeister Christian Nießen und vom Diözesanverband Aachen den stellv. Diözesanbundesmeister Hermann-Josef Kremer. An diesem Abend bedankte sich Präsident Jansen bei den Schützenschwestern, die seit Jahren in der Cafeteria beim Vogelschuss mithelfen, an der Spitze Erika Derksen, und weiteren Schützenschwestern für ihren hervorragenden Einsatz beim Bundesfest mit einem Blumenstrauß. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden die Schützenbrüder Hans-Herbert Vankann, Kai Kuszinna, Michael Kistermann, Robert Houben und Dietmar Floitgraf, für 40 Jahre Klaus Pooth, für 50 Jahre Dieter Mai und für 60 Jahre Hans-Friedrich Cüppers ausgezeichnet. Das Silberne Verdienstkreuz des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften erhielt  Hans-Herbert Vankann. Mit dem Hohen Bruderschaftsorden, als Dank für die Verdienste um die Bruderschaft, wurden Präses René Mertens und Bernd Arntz ausgezeichnet. Paul Derksen erhielt aus den Händen des Bezirksbundesmeisters Hans-Peter Görtz das Sankt-Sebastianus-Ehrenkreuz für sein langjähriges Engagement in der Bruderschaft. Der stellv. Diözesanbundesmeister Hermann-Josef Kremer nahm dann die höchsten Auszeichnungen an diesem Abend vor. Christof Reiners und Heinz Theo Vergossen wurden mit dem Schulterband zum Sankt-Sebastianus-Ehrenkreuz ausgezeichnet. Beförderungen gab es schließlich noch im Offizierskorps: für Bernd Arntz vom Oberleutnant zum Hauptmann und für Thomas Glowa vom Hauptmann zum Major. -Juli 2108-

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Diözesanverband Aachen e.V. im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften