Diözesanverband Aachen e.V. im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften
Diözesanverband Aachen e.V. im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften

Archiv 2015

Standartenweihe - 06.11.2015

Der neue Diözesankönig Aachen, Nikolaus Kirfel, stand zusammen mit seiner Frau Sabine im Mittelpunkt einer besonderen Feier in Reifferscheid in der Eifel. Während einer von Diözesanpräses Pfarrer René Mertens in der mit mehreren hundert Schützen besetzten Pfarrkirche zelebrierten Heiligen Messe übergab Diözesanbundesmeister Wolfgang Genenger erstmals die neugeschaffene Standarte des Verbands für ein Jahr in die Obhut der St.-Matthias-Schützenbruderschaft. Zuvor hatte der Mönchengladbacher Künstler Hubert Schüler den Werdegang der in mehr als einjähriger Arbeit entstandenen Standarte skizziert.

 

 

Verbandstag - 31.10.2015

Repräsentanten von Schützen und Jungschützen des Diözesanverbands Aachen im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften trafen im Aachener Tagungszentrum Nadelfabrik erneut zu einem gemeinsamen Verbandstag zusammen. Die Einladung war an die Führungsspitzen von BHDS und BdSJ auf Bezirksebene, die Bezirksbundesmeister und Bezirksjung- schützen meister bzw. deren weibliche Pendants, gerichtet.

 

Diözesanbundesmeister Wolfgang Genenger zufolge sollte diese Veranstaltung die im Jahr 2012 in Seminarform begonnene, intensive, von den Teilnehmern engagiert angegangene und positiv bewertete Befassung mit für Schützen relevanten Themen fortsetzen.

 

Nachdem in den Jahren zuvor das Ergebnis einer Befragung der Bezirksverbände und Bruderschaften zu eigenen kirchlichen Aktivitäten behandelt, Möglichkeiten liturgischer Arbeit, der Alkoholprävention und der Stärkung des christlichen Glaubens diskutiert sowie die Kommunikation zwischen den führenden Repräsentanten des Erwachsenen- und des Jugendverbands in den Bezirksvorständen betrachtet worden waren, dient die aktuelle Veranstaltung dazu, sich ergebnisoffen mit der Frage der künftigen Ausrichtung des Dachverbands zu befassen.

Die Supervisorin Sonja Billmann aus Herzogenrath führte zunächst in Thema und Arbeitsweise ein. Nachdem die mehr als fünfzig Tagungsteilnehmer sich mit Inhalten des oben bezeichneten Entwurfs auseinandergesetzt hatten, initiierte und moderierte Sonja Billmann sodann eine kontrovers geführte Debatte einzelner Vorschläge des Diskussionspapiers. Im Focus standen Fragen der Mitgliedschaft aus einer christlichen Kirche ausgetretener Frauen und Männer, des Umgangs mit Geschiedenen und geschiedenen Wiederverheirateten sowie mit gleichgeschlechtlichen Königspaaren und schließlich der Vereinbarkeit vorgeschlagener Maßnahmen mit dem Kirchenrecht.

Das Motto des ersten Aachener Verbandstags „Schützen heute und morgen – 2013 bis 2015“ wird fortgeschrieben und weist weiterhin auf die prozessuale Betrachtung der Entwicklung des Diözesanverbands in einem überschaubaren Zeitraum hin, der mit einem nächsten Schritt in richtungsweisende Entscheidungen zur künftigen Ausrichtung des Bundesverbands mündet.

 

 

Nikolaus Kirfel ist neuer Diözesankönig - 20.09.2015

Bundesfest Büttgen:

Der 47-jährige kaufmännische Angestellte Nikolaus Kirfel aus Nierfeld, von der St. Matthias Bruderschaft Reifferscheid, Bezirksverband Schleiden, ist neuer Diözesankönig.

Herzlichen Glückwunsch und ein tolles Königsjahr!

 

 

 

 

Diözesanverband Aachen auf Wallfahrt - 04.07.2015

Bei nahezu tropischen Temperaturen führten in diesem Jahr die Wege aus allen Teilen des Bistums Aachen zum Marienwallfahrtsort Kevelaer, wo die Gottesmutter bereits seit dem Jahr 1642 verehrt wird. Die Schützen waren schon früh am Morgen vor Ort, um sich nach der Begrüßung durch Diözesanbundesmeister Wolfgang Genenger und einer Stärkung, mit dem neuen Pilgerkreuz des Diözesanverbands an der Spitze, auf den Kreuzweg zu machen. Diözesanpräses Pfarrer René Mertens leitete die Pilgergruppe unter gemeinsamem Beten und Singen über die Stationen hin zur Gnadenkapelle im Zentrum der Stadt. Bei der nachfolgenden Heiligen Messe in der benachbarten Basilika segnete der Präses eine vom Diözesanverband gestiftete, eigens angefertigte Kerze. Ein gemeinsamer Imbiss und ein Gebet beschlossen die ebenso erbauliche wie transpirationsfördernde Wallfahrt.

 

 

Angebot an Nichtmitglieder - Juni 2015

Der Diözesanverband engagiert sich bekanntlich auf der Grundlage des Leitspruchs „Für Glaube, Sitte und Heimat“, mit der Förderung und Festigung des Glaubens im Schwerpunkt, als Bindeglied zwischen Kirche und Gesellschaft.

In dieser Absicht wird den Mitgliedern beispielhaft die Teilnahme an Weiterbildungsseminaren, Verbandstagen, Wallfahrten angeboten.

Es ist geplant, dieses Angebot inhaltlich zu erweitern und auf Nichtmitglieder auszudehnen.

Um dies zu bewältigen wurde die Diözesanstelle in Aachen erweitert. Inzwischen ist Angelika Kopp als Bildungsreferentin, unterstützt von Gaby Bayer-Ortmannns, mit dem Erstellen eines Seminar- und Veranstaltungsangebots befasst. Dazu zählen bislang z.B. Veranstaltungen mit Themen wie Prävention von sexualisierter Gewalt an Kindern und Jugendlichen, Vereinsführung, Zusammenwirken mit der Presse, Kommunikation und Ausbildung zum Wortgottesdienstleiter.

Auf der Agenda künftiger Maßnahmen steht z.B. die dezentrale Ausbildung zum Erwachsenen-Messdiener.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Diözesanverband Aachen e.V. im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften