Diözesanverband Aachen e.V. im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften
Diözesanverband Aachen e.V. im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften

Aktuelles aus dem DV Aachen 2023

Großes Bundesbambiniprinzen-Fest für Simon Bensch in der Kupferstadt Stolberg

 

Neue Insignien des Prinzgemahls der Bundeskönigin wurden feierlich gesegnet
Die Stolberger Burg, das Wahrzeichen der Kupferstadt, wurde am Wochenende des heiligen Sebastian am 22. Januar 2023 zur Hochburg der Europa- und Bundesmajestäten im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften.

 

Zu Ehren des Bundesbambiniprinzen Simon Bensch hatte die St. Sebastianus-Schützenbruderschaft 1659 Stolberg-Stadtmitte e.V. zum großen Bundesbambiniprinzenfest geladen. Viele Schützenschwestern, Schützenbrüder und Jungschützen aus allen Diözesen waren der Einladung gefolgt.

 

Der Tag begann mit einer wunderbaren heiligen Messe in der Pfarrkirche St. Lucia unterhalb der Stolberger Burg. Die Bruderschaft feierte gleichzeitig ihr Patrozinium, was ebenfalls an diesem Wochenende stattfand.

 

Eröffnet wurden die Feierlichkeiten mit dem prächtigen Einzug der Standarten und Fahnen, welcher dank der Bundesorganisation unter der Leitung von Anton Boms reibungslos von Statten ging. Für die musikalische Untermalung sorgte der junge Chor der Pfarre unter der Leitung von Hermann-Josef Schulte.“

 

Brudermeister Stefan Doncks konnte zahlreiche Ehrengäste wie das Bundeskönigspaar Andrea Reiprich mit Prinzgemahl Thomas Herschbach, Bundesschülerprinzessin Lisa Voßmann, die Europakönigin Svenja Reher, die Europaprinzessin Jannika Klos, die Diözesnankönigspaare aus Aachen und Köln und viele mehr in der Pfarrkirche begrüßen. Ein ganz besonderer Gruß galt jedoch der Hauptperson des Tages. Dem Bundesbambiniprinzen Simon Bensch und seiner Familie, die sich über die Gäste aus Nah und Fern bis über beide Ohren freuten.

 

Simon wurde eine ganz besondere Ehre zu Teil: Er durfte die neu angeschafften Insignien des Prinzgemahls der Bundeskönigin überreichen, die auf Wunsch des Bundeskönigspaares und auf Bitte des Präsidiums im Bund während des Gottesdienstes von Pfarrer Hans-Rolf Funken geweiht wurden.

 

Der Diözesanbundesmeister von Aachen, Kurt Bongard, hatte die Übergabe durch Simon initiiert, da er es als schöne Geste empfand, dass die einzige männliche Bundesmajestät im BHDS die Überreichung übernehmen sollte. Somit kniete sich Thomas Herschbach, Prinzgemahl der
Bundeskönigin, nieder, damit Simon ihm die schöne Kette umhängen konnte. Das wunderbare Schmuckstück wurde vom Goldschmiedemeister Peter Goeth aus Vallendar geschaffen, dem der Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften seit Jahrzehnten solche tollen
Goldschmiedearbeiten anvertraut.

 

Im Anschluss an die Messe formierte sich der Festzug mit vier Musikkapellen. Mit einem großen Umzug durch die verschneite Innenstadt ging es zum Empfang des Bundesbambiniprinzen ins Ökumenische Gemeindezentrum Frankentalstraße.

 

Nach einer langen Begrüßungsrunde der vielen Ehrengäste, hatten die Besucher Gelegenheit dem „Größten unter den Kleinen“ zu seinem außergewöhnlichen Erfolg zu gratulieren.

 

Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm für Jung und Alt mit Musik von Ton Pur, einem Auftritt des Kulturvereins City Starlight aus Stolberg und einem Luftballon-modellierenden Clown, rundete das ganze Fest ab.


Die Stolberger Bruderschaft mit ihrem Brudermeister Stefan Doncks waren der Meinung, dass man diesen großen Erfolg von Simon mit einem gebührenden Fest feiern muss.

Denn eines steht fest: Die Kleinsten unter den Schützen verdienen genauso ein schönes und unvergessliches Fest, wie die Großen.

 

Die Jungschützen sind die Zukunft der Bruderschaften: Auf sie muss aufgebaut werden und sie verdienen Anerkennung.


Bericht: Sebastian Doncks
Foto: Tobias Herb

 

Jan. 23

 

Der BHDS-Diözesanverband Aachen gratuliert Günter Tenberg zum Goldenen Stern zum St. Sebastianus Ehrenkreuz

 

Die Verleihung nahmen beim Stiftungsfest der Historischen Schützenbruderschafen von Hüls 1464-1597 e.V. der stellv. Bundesschützenmeister Walter Finke und stellv. Diözesanbundesmeister Hans-Willi Pergens vor.

Die Spitze der zahlreichen Gratulanten führten Peter Schmidt als Brudermeister der Hülser Schützen und der für Krefeld zuständige Bezirksbundesmeister Dr. Mike Kunze an.


Günter Tenberg ist mittlerweile 45 Jahre Mitglied der Historischen Schützenbruderschaften von Hüls, 42 Jahre davon hat er im Vereinsvorstand gewirkt, schwerpunktmäßig als Schießmeister, rund ein Jahrzehnt aber auch als erster Vorsitzender. Auch auf Bezirksebene engagiert sich Tenberg seit nunmehr schon über 40 Jahren, ob als Bezirksschießmeister oder als stellv. Bezirksbundesmeister.

Über Krefeld hinaus erlangte er Bekanntheit als stellv. Diözesanschießmeister des BV Aachen - Nord. Dieses Amt hatte er 16 Jahre inne und war verantwortlich für die Veranstaltung zahlreicher Wettkämpfe und Vogelschüsse.

Feste Stütze bei seinem vielfältigen Engagement ist ihm seine Ehefrau Andrea. Auch ihr zollten die Hülser Schützen im Rahmen der hohen Auszeichnung mit einem herzlichen Applaus großen Respekt.

 

Jan. 23

 

Druckversion | Sitemap
© Diözesanverband Aachen e.V. im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften